Johann-Daniel-Preißler-Schule Mittelschule Nürnberg Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

Graffiti im Pausenhof

Unter der Anleitung von Respektcoach Julia Jenkner und Graffiti-Profi und Shizo-Ladenbesitzer Matze wagte sich die Klasse 8g zusammen mit Fr. Vogl am 6. Juli und 7. Juli  an einen Workshop zum Thema Graffiti und  Rassismus. Nach einer kurzen theoretischen Einführung und einer intensiven Diskussion über die rechtlichen Grundlagen dieser Kunstform, durften sich die Schüler*innen eigene Motive überlegen und skizzieren. Ziel war es zwei Gruppen Graffiti zu gestalten und ein eigenes Stencil zu sprayen. Ein Stencil wird auch als Schablonenkunst bezeichnet, bei der im Vorfeld eine Schablone entwickelt wird, die anschließend übersprayt wird. Berühmtester aktueller Vertreter ist der Künstler Banksy. Voller Tatendrang entstanden zwei Graffitis mit einer großartigen Botschaft im Pausenhof. Von Beginn an waren die Schüler*innen mit Tatendrang bei der Sache. Auch die einzelnen Ergebnisse sind super geworden. Alles in allem war der Workshop ein voller Erfolg und eine willkommene Abwechslung in außergewöhnlichen Zeiten.
Johann-Daniel-Preißler-Schule Mittelschule Nürnberg Start Start

Graffiti im Pausenhof

Unter der Anleitung von Respektcoach Julia Jenkner und Graffiti- Profi und Shizo- Ladenbesitzer Matze wagte sich die Klasse 8g zusammen mit Fr. Vogl am 6. Juli und 7. Juli  an einen Workshop zum Thema Graffiti und  Rassismus. Nach einer kurzen theoretischen Einführung und einer intensiven Diskussion über die rechtlichen Grundlagen dieser Kunstform, durften sich die Schüler*innen eigene Motive überlegen und skizzieren. Ziel war es zwei Gruppen Graffiti zu gestalten und ein eigenes Stencil zu sprayen. Ein Stencil wird auch als Schablonenkunst bezeichnet, bei der im Vorfeld eine Schablone entwickelt wird, die anschließend übersprayt wird. Berühmtester aktueller Vertreter ist der Künstler Banksy. Voller Tatendrang entstanden zwei Graffitis mit einer großartigen Botschaft im Pausenhof. Von Beginn an waren die Schüler*innen mit Tatendrang bei der Sache. Auch die einzelnen Ergebnisse sind super geworden. Alles in allem war der Workshop ein voller Erfolg und eine willkommene Abwechslung in außergewöhnlichen Zeiten.