Johann-Daniel-Preißler-Schule Mittelschule Nürnberg Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

Neues aus der 6b:

Die 6b „stellt die Ohren auf“

 Die 6b besuchte zusammen mit ihrer Klassenleitung Frau Kluson und der Sozialpädagogin Frau Rossmanith das Gesundheitsstudio zum Thema „Hören-ein Genuss“. Mehrere spannende Stationen machten den Schülerinnen und Schülern die Entstehung und die Ausbreitung von Schall erfahrbar und sichtbar. Die Bedeutung des Hörens für den Menschen und die Gefährdung durch Lärm wurden im Gesprächskreis ausführlich thematisiert und besprochen. Zum Schluss durften die Kinder den Aufbau des Ohres mithilfe eines Models handlungsorientiert nachstellen.

Wasserexperimente

In einer Kooperation mit der FAU testete die 6b im Schülerlabor verschiedene Experimente zum Thema Wasser und fand dabei eine Menge heraus: Wasser besitzt eine Art Haut. Diese wird auch Oberflächenspannung genannt.        Beim Sedimentieren setzt sich der Sand am Boden ab. Wasser kann in drei Formen auftreten: fest, flüssig und gasförmig. Diese Formen nennt man Aggregatzustände!         Sobald sich kein Salz mehr in Wasser löst, ist das Wasser “gesättigt”. Mit der Knallgasprobe können wir das Gas Wasserstoff im Wasser nachweisen.
Johann-Daniel-Preißler-Schule Mittelschule Nürnberg Start Start

Neues aus der 6b:

Die 6b „stellt die Ohren auf“

 Die 6b besuchte zusammen mit ihrer Klassenleitung Frau Kluson und der Sozialpädagogin Frau Rossmanith das Gesundheitsstudio zum Thema „Hören-ein Genuss“. Mehrere spannende Stationen machten den Schülerinnen und Schülern die Entstehung und die Ausbreitung von Schall erfahrbar und sichtbar. Die Bedeutung des Hörens für den Menschen und die Gefährdung durch Lärm wurden im Gesprächskreis ausführlich thematisiert und besprochen. Zum Schluss durften die Kinder den Aufbau des Ohres mithilfe eines Models handlungsorientiert nachstellen.

Wasserexperimente

In einer Kooperation mit der FAU testete die 6b im Schülerlabor verschiedene Experimente zum Thema Wasser und fand dabei eine Menge heraus: Wasser besitzt eine Art Haut. Diese wird auch Oberflächenspannung genannt.        Beim Sedimentieren setzt sich der Sand am Boden ab. Wasser kann in drei Formen auftreten: fest, flüssig und gasförmig. Diese Formen nennt man Aggregatzustände!         Sobald sich kein Salz mehr in Wasser löst, ist das Wasser “gesättigt”. Mit der Knallgasprobe können wir das Gas Wasserstoff im Wasser nachweisen.